Curriculum Vitae

Name

Prof. Dr. Raina Zimmering



Studium und Abschlüsse


01.09.1970 - 31.08.1974  

Studium der Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin,  Spezialisierung ”Allgemeine Geschichte”

Zweitfächer: Kunstgeschichte und Ethnographie

10.07.1974

Diplom als Historikerin

04.07.1974

Staatsexamen für Geschichte

18.05.1984

Promotion (doctor rerum politicarum) mit „magna cum laude“

Thema der Doktorarbeit: ”Grundlagen und Konzeption der Außenpolitik der  Republik Argentinien und die Beziehungen des Landes zu westlichen  Industrieländern von 1976 bis 1980”

 01.12.1990

Facultas Docendi (Venia Docendi) zur Außenpolitik der Staaten Asiens,   Afrikas und Lateinamerikas

18.12.1990

Habilitation (doctor rerum politicarum habilitatus)

Thema der Arbeit: ”Das Verhältnis zwischen Entwicklung, Demokratie und Frieden und dessen Widerspiegelung in der Politik Argentiniens, Brasiliens und Uruguays zur regionalen und globalen Friedenssicherung in den achtziger Jahren”




Wissenschaftlicher Werdegang und Lehrtätigkeiten, Arbeitsstellen

ab Herbst 2017

Erhalten des Titels eines Senior Research Fellow am WeltTrends- Wissenschaftsinstitut in Potsdam

ab 01.07.2013

Freie Autorin und Wissenschaftlerin

Forschungsschwerpunkte: Internationale Beziehungen, Vergleich politischer Systeme, Politische Theorie, Transformationsforschung, Political Cultural Theory, Entwicklungsforschung, soziale Bewegungen, Lateinamerika-Forschung.


01.01.2007 - 30.06. 2013

Universitätsprofessorin und Leiterin der Abteilung für Politik- und Entwicklungsforschung des Instituts für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz, Österreich

31.01. -  31.10.2006

Universitätsprofessorin (Profesora Asociada) an der Universidad Nacional de Colombia an der Faculdad de Derecho, Ciencias Políticas y Sociales, am Departamento de Ciencia Política

28.08.2005

Berufung zur Universitätsprofessorin der Nationaluniversität von Kolumbien in Bogota im Departamento de Ciencias Políticas

03.02.2005

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität Berlin für das Wintersemester 2006 am Institut für Geschichtswissenschaften

Wintersemester  2004/05

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Sozialgeschichte.

Thema: Regionale Integration oder Globalisierung in Lateinamerika in den letzten 20 Jahren.

Sommersemester  2004

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Sozialgeschichte:

Thema: Soziale Bewegungen in Lateinamerika in den letzten 20 Jahren.

Wintersemester  2003/04

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Sozialgeschichte:

Thema: Konstruktion und Destruktion der politischen Gemeinschaft in Argentinien von der Kolonialzeit bis heute.

Sommersemester  2003

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Sozialgeschichte:

Thema: Die Rolle der Indigenas in der mexikanischen Gesellschaft von der Kolonialzeit bis heute.

Sommersemester  2002

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin am Lehrstuhl für Sozialgeschichte:

Thema: Der Konflikt um die biologischen Ressourcen in Mexiko.

Wintersemester  2001/02

Lehraufträge am Institut für Geschichtswissenschaftenan der Humboldt-Universität zu Berlin im Lehrstuhl Sozialgeschichte:

Themen:  1. Transition vom Autoritarismus zur Demokratie in Mexiko

                  2. Widerstandsbewegungen in Lateinamerika

Sommersemester  2001

Lehrauftrag am Institut für Geschichtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin im Lehrstuhl Sozialgeschichte bei Prof. Dr. Kaelble

Thema: Der Revolutionsmythos in Mexiko.

Sommersemester  2000

Prüfungen und Betreuungstätigkeit im FB Politikwissenschaften am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität.

Sommersemester  1999

Lehrauftrag an der Freien Universität Berlin, Lateinamerika-Institut

Thema: Der Wandel politischer Systeme in Lateinamerika und die Veränderung des Kollektivbildes der politischen Gemeinschaft

Sommersemester  1999

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Sozialwissenschaften

Thema: Der Wandel politischer Systeme in Lateinamerika und die Veränderung der politischen Kultur.

01.11.  - 20.12.1999

Profesora Asociada: 2 Seminarreihen an der FCPS (Faculdad de Ciencias Politicas y Sociales) der UNAM in Mexiko:

1. Thema: Nuevos Enfoques de la Cultura Politica. El Mito Politico.

    Im Posgrado de Estudios Politicos y Sociales de la UNAM

2. Thema: Mitos Politicos.

    Im Centro Educacional para Adultos.

Wintersemester  1998/99

Lehrauftrag an der Freien Universität am Lateinamerika-Institut.

Thema: Politik und politische Kultur in Lateinamerika.

Sommersemester  1998

Lehrauftrag an der Freien Universität am Lateinamerika-Institut.

Thema: Die Zapatistas in Mexiko, Eine neue Form der Guerillabewegung in Lateinamerika

03.04. - 30.09.1998

Professur am Institut für Politikwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Leitung des Lehrstuhls: Vergleich politischer Systeme

Themen:

  • Politik und politische Kultur in Lateinamerika (Vorlesung)
  • Die Zapatistas in Mexiko (Seminar).
  • Theorien kollektiver Erinnerungen. Das Beispiel der kulturellen Erinnerung an die DDR (Seminar).
  • Gegenwärtige Entwicklungen in Lateinamerika (Kolloquium).

Wintersemester  1997/98

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität. Institut für   Sozialwissenschaften

Thema: Politische Denkmäler.

12.08.1997

Verleihung einer befristeten Professur für Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin durch den Präsidenten.

Wintersemester  1996/97

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität. Institut für Sozialwissenschaften

Thema: Mythentheorien bei Hans Blumenberg und Ernst Cassirer.

Sommersemester  1996

Lehrauftrag an der Humboldt- Universität. Institut für Sozialwissenschaften

Thema: Politische Denkmäler in der DDR.

Wintersemester  1995/96

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität.

Thema: Politik der Symbole, Symbole der Politik

Wintersemester  1995/96

Lehrauftrag an der Universität Potsdam – 15 Prüfungsgespräche

Zum Staatsexamen im Postgradualen Studiengang „Politische Bildung“

Sommersemester  1995

Lehrauftrag an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Thema: Theorien des kollektiven Gedächtnisses am Beispiel der Vergangenheitsaufarbeitung der DDR.

01.10.1994 - 30.09.1997

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität zu Berlin an der Philosophischen Fakultät am Institut für

Politikwissenschaft am Lehrstuhl Politische Theorie,

Untersuchungen zum politischen System und der politischen Kultur der DDR

Bearbeiterin des DFG-Projekts “Politische Mythen der DDR”.

Wintersemester  1994/95

Lehrauftrag an der Universität Potsdam für die Lehrerweiterbildung an der Universität Potsdam zum Schwerpunkt “Nord-Süd-Konflikt“.

Sommersemester  1994

Lehrauftrag an der Freien Universität Berlin zu ”Theorien internationaler Konflikte”.


Lehrauftrag an der Universität Potsdam für die Lehrerweiterbildung in Frankfurt (Oder) zum Schwerpunkt “Nord-Süd-Konflikt“.

04.09.1991 - 28.02.1992

  • Assiociate Professor an der Harvard-University.
  • Assistent Professor an der Tufts-University.
  • Assistent Professor an der John Hopkins-University
  • Fellowship an der Harvard-University am Center for International  Affairs (CFIA) und an der Tufts-Universität an der Fletcher School for Diplomacy and Law.

Förderer: American Institute for Contemporary German Studies in Washington, German Marshall Fund, Ford-Foundation, Deutscher Stifterverband

01.07.1991 - 31.03.1993

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Potsdam in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät am Institut für Sozialwissenschaften. Lehre und Forschung zu folgenden Themen:

  • Vergleich postautoritärer Systeme, Ost- und Südeuropa,
  • Entwicklungsstrategien im Vergleich, Dynamik von Potentialen und Blockaden, Lateinamerika und Südostasien.
  • Theorien internationaler Konflikte
  • Beziehungen zwischen den USA und Lateinamerika.

15.04. - 30.09.1991

Lehrauftrag an der Brandenburgischen Landeshochschule Potsdam im Studiengang Politikwissenschaften

01.01.-28.02.1991

Werkvertrag am WZB zur Anfertigung einer Analyse zu den „Militärausgaben der argentinischen Regierung“

01.09. - 31.12.1990

Gastwissenschaftlerin am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) in der von Karl Deutsch geschaffenen Forschungsgruppe für Internationale Beziehungen (FIB),

Anfertigung einer Studie zu „Entwicklungsstrategien in Argentinien von  1946 bis zur Gegenwart.“

18.12.1990

Habilitation

Thema der Arbeit: ”Das Verhältnis zwischen Entwicklung, Demokratie und Frieden und dessen Widerspiegelung in der Politik

Argentiniens, Brasiliens und Uruguays zur regionalen und globalen  Friedenssicherung in den achtziger Jahren”

01.12.1990

Facultas Docendi (Venia Docendi) Zur Außenpolitik der Staaten Asiens,  Afrikas und Lateinamerikas

01.09.1985

Oberassistentin am Institut für Internationale Beziehungen

18.05.1984

Promotion (doctor rerum politicarum) mit „magna cum laude“

Thema der Doktorarbeit: ”Grundlagen und Konzeption der  Außenpolitik der Republik Argentinien und die Beziehungen des Landes zu westlichen Industrieländern von 1976 bis 1980”

1978 - 1985

Wiederaufnahme der Tätigkeit am Institut für Internationale Beziehungen

Lehre zu politischen, wirtschaftlichen, sozialen und historischen Problemen der Entwicklungsländer unter besonderer

Berücksichtigung ihrer Außenpolitik und theoretischer  Fragestellungen der internationalen Beziehungen.

1975 - 1978

Betreuung der Kinder

01.09.1974 - 31.08.1990

Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Internationale    Beziehungen, Abteilung „Asien, Afrika und Lateinamerika“, Lehrstuhl „Lateinamerika“



Start Personalie Publikationen Lehre Konferenzen Mitgliedschaft Link's Aktuelles Kontakt